Berufliche Wirkungswelten - mit Aufstellungen

DAS GELD

Manche lehnen das Geld ab. Sie halten es für niedrig oder nicht geistig. Dann zieht es sich von ihnen zurück. Denn das Geld ist auch geistig und will geachtet sein als Ergebnis einer Leistung, die ein Mensch erbracht hat. Und geschätzt sein wollen auch all jene, die dazu beigetragen haben, dass das Geld empfangen werden konnte.
Corinna Grund

Kreativität, Geld und Erfolg: Berufliche Aufstellungen

Im Workshop Berufliche Wirkungswelten schauen wir nach guten Lösungen bei beruflichen Themen. Es geht um Geld, Erfolg und Kreativität, Wert und Wertschätzung, Stressprävention bei Leitungs- und Führungsaufgaben, Beruf und Berufung, Lösen von Teamkonflikten mit Kollegen, Vorgesetzten oder Abteilungen, Nachfolgeregelungen bei Familienunternehmen, Produktentwicklung, Reinszenierung persönlicher oder familiärer Muster in Arbeitssituationen, berufliche Entscheidungssituationen und -optionen, das Auffinden des guten Platzes im Arbeitssystem und vieles mehr...

 

Vorgehen

Die SeminarteilnehmerInnen stellen sich in der Runde durch Nennung der Vornamen vor.

Sie stellen nach Wunsch das 'innere Bild' ihrer Arbeits- oder Berufssituation oder ihrer Beziehung zu Geld und Reichtum oder einem anderen gewählten Thema auf. Dazu wählt man aus der Gruppe für sich selbst und für andere Beteiligte StellvertreterInnen aus und stellt diese in Beziehung zueinander.

Durch Platzierung und von innen gespürte Eigenbewegung machen die StellvertreterInnen verborgene Vernetzungen des Arbeitssystems sichtbar und dem Erkennen zugänglich.

Dabei kommen übersehene Verbindungen, unbewusste Loyalitäten und störende Systemdynamiken ans Licht.

Es zeigen sich Auswege aus mangelnder Kooperationsbereitschaft, innerer Kündigung, Unentschiedenheit, Burn-Out, Mobbing, unbewusster Zustimmung zum Scheitern. Auch bislang ungenutzte oder unvermutete

 

Die berufliche Aufstellung

Ressourcen können sich zeigen.

Die Aufstellung hat häufig nicht nur eine Rückwirkung für den Aufstellenden, sondern für alle Systemmitglieder und -faktoren, denn jeder erhält seinen angemessenen Platz im kreativen- und Arbeitsumfeld.

Dies dient der maximalen Entfaltung des persönlichen Potenzials im größeren Zusammenhang. 

Aufstellungen sind sinnvoll in verfahrenen Situationen, um alte Muster zu unterbrechen und neue Wege zu finden. Es ist auch möglich, das Unternehmen als Ganzes oder betroffene Teams oder Abteilungen aufzustellen.


Für eine Firmenaufstellung werden nur wenige Angaben, in der Regel reine Fakten, benötigt. Der Name der Firma/Einrichtung bleibt auf Wunsch ungenannt, der Geschäftszweck kann umschrieben werden, z. B. Handel, Handwerk, Dienstleistung.

WEITERE HÄUFIGE THEMEN

WEITERE HÄUFIGE THEMEN

  • Angemessene Vergütung 
  • Arbeit und Freizeit 
  • Ausbleibender Erfolg
  • Wert, Preis und Selbstwertgefühl
  • Ausfüllen von Leitungs- und Führungsaufgaben 
  • Ausgleich in Arbeitsbeziehungen 
  • Behindernde Glaubenssätze 
  • Beruf und Berufung 
  • Berufliche Entscheidungssituationen 
  • Burn-Out 
  • Der gute Platz im Arbeitssystem 
  • Innere Kündigung 
  • Kommunikationsmuster unter MitarbeiterInnen und Abteilungen 
  • Liebesbeziehung am Arbeitsplatz
  • Mangelnde Kooperationsbereitschaft 
  • Mobbing, Bossing 
  • Nachfolgeregelung, auch in Familienunternehmen 
  • Ungewollte Reinszenierung persönlicher oder familiärer Muster in Arbeitssituationen 
  • Rivalität 
  • Selbstsabotage 
  • Schulden-Schuld-Dynamik 
  • Unbewusste, behindernde Loyalitäten 
  • Teamkonflikte 
  • Ziele und Neuorientierungen festlegen

Berufliche Aufstellungen haben einen nachweisbar positiven Effekt, wie die von dem Dipl.-Psychologen Benny Gutmark durchgeführte Untersuchung mit Doktorarbeit, deren Erhebung innerhalb meiner Aufstellungsseminare stattfand, wissenschaftlich beweist:

'Systemische Aufstellungen im organisationalen Kontext', Darmstadt 2014 (Copyright B. J. Gutmark).

 

Zielgruppe

Für alle privat oder beruflich am Thema Interessierten,
für berufliche und geschäftliche Anliegen von Privatpersonen, Teams und Firmen,
bei Konflikten in Firma, Schule, anderen Einrichtungen.

 

Daten 2017         Anmeldeschluss

18. Februar                   05. Februar

25. Mai                           20. Mai

04. November              19. Oktober

jeweils von 9.00 – 12.30 Uhr und 14:30 – 17.00 Uhr; die Endzeiten sind geschätzt und können variieren.

 

Ort

Forum des offenen Hauses des Evangelischen Dekanats

Rheinstr. 31

64283 Darmstadt

Wegbeschreibung

 

Kosten 

Teilnahme 60,– Euro,
mit Aufstellung 180,– Euro (insgesamt).

Da erfahrungsgemäß immer mehrere Teilnehmer mit fast gleichen Anliegen anwesend sind, wird erst vor Ort entschieden, wer dort aufstellt.

Daher bitte nur die Teilnahmegebühr nach der Anmeldung überweisen.

 

zur Anmeldung

 

 

Bildnachweis: © moodboard #5319776, sundikova #8023182/www.fotolia.com